Dezember 26, 2009 Alles!, Allgemein, Webdesign 2 Kommentare

Bekam vor ein paar Tagen im Admin-Bereich meines WordPress-Blogs angezeigt, dass es eine neue Version gibt – 2.9! Wollte gleich installieren, da kam schon die Fehlermeldung, dass die Datenbankversion meiner MySQL nicht ausreichend ist. Nutzte eine Versionierung oberhalb 4.x bei meinem Provider 1&1. Den nun zu bitten, doch um einige Versiönchen sich zu steigern, kann ich mir sparen. Recht kurz und knapp steht dort im Hilfebereich, dass die Version 4 der MySQL nicht weitergepflegt wird, da die Version 5 die aktuelle ist. Für mich bedeutet es also, Weihnachten über an der Umstellung der Datenbank zu arbeiten. Das klappt relativ einfach, hier die Schritte:

  1. Datenbanksicherung der MySQL-Datenbank 4.x via PHPMyAdmin
  2. Import der gesicherten Datenbanktabellen aus der Version 4.x in die Version 5.x via PHPMyAdmin
  3. zusätzlich Datenexport innerhalb WordPress unter > Werkzeuge > Daten exportieren
  4. nun die wp_config.php angepasst und die neue Datenbank 5.x dort eingetragen
  5. sicherheitshalber die gesicherten Daten unter > Werkzeuge > Daten importieren in WordPress importiert
  6. Doubletten entfernt und
  7. seltsamerweise auch Umlaut- und Sonderzeichenfehler korrigieren müssen

Auf wordpress-deutschland.org gibt es eine gute Erläuterung hierzu: http://faq.wordpress-deutschland.org/wordpress-url-aendern/

Nun bin ich bei der WordPress-Version wieder à jour. Jetzt bräuchte ich mal wieder eine zündende Idee für den nächsten Beitrag.

Beste Grüße

Marcus Reif

verfasst durch Marcus K. Reif
Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif