Facebook_MR

 Ist ja gerade en vogue. Alle Welt beschäftigt sich mit Facebook. Beruflich machen wir aktuell auch eine Menge dort. Ziemlich spannend. Beginnt bei der klassischen Schaltung von Anzeigen über Anwendungen und Seiten für ein höheres Maß an Viralität bis hin zu Werbebannern. Schlussendlich klappt ordentliches Personalmarketing auf Facebook nur, wenn beide Seiten, nämlich Sender und Empfänger, einen “offenen Kanal” dafür haben. Nur Werbebanner schalten wir für Unternehmen ähnlich erfolgreich und effektiv sein, wie dies die heutige Printanzeige ist – zutreffend für den, der aktiv danach schaut. Und für den geneigten Inhaber eines privaten Profils sind einige Werbeformen auf Facebook nahezu ideal, weil sie auf die persönlichen Neigungen und Eigenschaften passen. Sie sind zielgenau, effektiv und unterm Strich effizient.

Gibt im Internet eine schier unfassbar und kaum quantifizierbare Informationsflut zu Marketing auf Facebook. Ich mache es mal wie immer: verlinke ein paar gute Seiten und Quellen.

Beginnen möchte ich mich einer guten Präsentation, die ich auf Slideshare gefunden habe:

Weitere gute Links sind auf jeden Fall:

http://www.checkfacebook.com/ Gibt Hintergrundinformationen über die Länderverteilung der Profile auf Facebook, deren Dynamik und Wachstum.

Für Deutschland zeigt die Seite aktuell (31.10.2009; 23:15 Uhr) 4,8 Mio. Nutzer mit einem leichten Überhang an Frauen.

http://facebookmarketing.de/zahlen_fakten/facebook-nutzerzahlen-in-deutschland-august-2009 liefert detailliertere Zahlen für Deutschland. Also klickt mal rein unter http://facebookmarketing.de

Und Klaus Eck als Experte darf bei diesem Thema nicht fehlen: http://klauseck.typepad.com/prblogger/2007/11/facebook-market.html über Facebook.

Das mal ein ganz kurzer Einblick. Wünsche ein schönes Wochenende und vorab gute Nacht.

Marcus Reif

 

verfasst durch Marcus K. Reif

Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif