Januar 19, 2009 Alles!, Politik Keine Kommentare

Die hessische Landtagswahl ist nun seit gestern Abend ausgezählt. Einige angenehme Überraschungen gibt es. Die liebe Astrid Wallmann hat den Wahlkreis Wiesbaden I gegen Herrn Roth gewonnen. Eine außerordentliche Leistung!

 

Die beiden Wahlkreise im Main-Taunus-Kreis (32 u. 33) gingen beide solide an die CDU. Mit Roland Koch und Axel Wintermeyer sind hier zwei sehr bekannte CDUler Garant für ein gutes Ergebnis und eine gute Politik.

 

In Flörsheim konnten wir 3,1 % zulegen. Das ist, unter Berücksichtigung der Umstände rund um den Flughafenausbau, der am Donnerstag vor der Wahl noch mal eine Öffentlichkeit erhielt, durch die Entscheidung des Verwaltungsgerichtshofs Kassel alle Eilanträge in toto abzulehnen, ein solides Ergebnis. Die SPD wurde mit -12,8 % sehr abgestraft. Der Verlust ist zwar im Landestrend, aber das Ergebnis von 18,9 % für die SPD ist dann doch deutlich unter dem Landesergebnis von 23,7 %.

 

Die Grünen sind bei der Landesstimme auf Platz 2 in Flörsheim mit einem Ergebnis über 20 %. Alle Achtung. Spricht ebenfalls für das Thema Flughafenausbau. Dass die FDP so stark zugelegt hat, resultiert sicherlich aus einer guten Arbeit, einem guten Wahlkampf und dem Trend des “gesplitteten Wählens” – Erststimme CDU, Zweitstimme FDP. Nicht zwingend eine Empfehlung für unseren Spitzenkandidaten. Aber Roland Koch weiß, dass er in der öffentlichen Meinung eher als unpopulär gilt. Trotzdem einer der talentiertesten Politiker Deutschlands!

 

Dass die Landes- und Fraktionsvorsitzende der SPD, Frau Ypsilanti, zurücktreten wird, wurde ja seit Dezember schon vermutet mit Wettquoten im uninteressanten Bereich. Aber um 18:15 Uhr dies zu tun, zeugt doch eher von “isch kanns net abwarten”, als von einem Entschluss aufgrund solider Hochrechnungen. Bei der ersten Hochrechnung schon den Bettel hinschmeißen hat auch einen Beigeschmack. Aber so ist das. Sie wird heute in den Zeitungen zitiert mit der Kernaussage, dass auch irgendwann wieder die Zeit kommt, wo ihre Politik “wieder die Herzen erobern” wird. So viel Realitätsferne hat man nur selten gesehen.

 

Detaillierte Ergebnisse finden der einzelnen Wahlbezirke gibt es unter: http://wahl.hr-online.de/home/index.html sowie unter http://www.floersheim-main.de/Landtagswahlen/index.html

An dieser Stelle möchte ich Ihnen allen, die sich für die CDU eingesetzt haben, ein großes Dankeschön aussprechen für ihren Einsatz, ihr Engagement und ihre Unterstützung. Ob es um Plakatierungen, Organisation von Veranstaltungen, Verteilung von Informationen, Diensten an Informationsständen oder unzählig weiteren Aktivitäten geht .

 

Und einen Kommentar aus einem Spiegel-Online-Artikel: “Feiern wir, dass uns die FDP den Arsch gerettet hat”.

 

Während noch am Samstag die ehemalige Landes- und Fraktionsvorsitzende Ypsilanti wörtlich im Kasino sagte: “Das Wahlprogramm ist und bleibt richtig”, verhält sich Herr Schäfer-Gümbel in der veröffentlichten Meinung zumindest einigermaßen an politisches Realitätsgebahren. Man kommt nicht umhin, festzustellen, dass Frau Ypsilanti nicht nur ein ausgemachtes Demokratiedefizit hat, sondern auch noch eine sehr getrübte Wahrnehmung. Selbst auf dem bis zum Mast unter Wasser stehenden Dampfer “SPD” wird noch die Parole der Hochseetüchtigkeit gebetet. Dies ist im Wesentlichen der Grund des schlechten Abschneidens in Hessen. Mit einem doch eher gemäßigten “TSG” wird die SPD sicherlich wieder eine wahrnehmbare Partei. Für die Demokratie unerlässlich! Ypsilantis Werk sind die 5,4 % der Linken!

 

Marcus Reif

verfasst durch Marcus K. Reif

Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif