Mai 25, 2010 Alles!, Politik 1 Kommentar

Bild: Live-Übertragung Hessenfernsehen

Manche Tage rütteln wach und wühlen auf. So auch eben dieser Tag heute. Die Nachricht, dass unser Landesvorsitzender und hessischer Ministerpräsident Roland Koch von seinen politischen Ämtern zurücktritt und aus der aktiven Politik ausscheidet, hat viele und mich selbst überrascht und berührt. Neben Koch wird auch Umwelt- und Landwirtschaftsministerin Silke Lautenschläger dem nächsten Kabinett nicht mehr angehören.

Für viele war Roland Koch ein echter Konservativer mit Profil, für manche ein Mensch mit starker Polarisierung. Koch regierte mit Vernunft und aus Überzeugung. Er ist einer der Menschen, der mit ungewöhnlich deutlicher Positionierung auch bei unbequemen Themen seine Meinung kundtat. Mit Intelligenz und Eloquenz war er einer der wenigen, besonders fähigen Politiker dieser Zeit. Nicht vielen gelingt die meisterliche Probe virituoser parlamentarischer Staatskunst.

Seine Entscheidung müsse man respektieren. Gleichwohl bedaure ich es ganz persönlich, dass wir einen der talentiertesten CDUler verlieren. Die Konservativen werden immer weniger. Gerade in schwierigen Zeiten, wo Rettungsschirme für Banken und ganze Länder aufgespannt werden, die Bürger sich nach einer klaren und starken Position sehnen, fehlt ein Politiker seines Schlags. Seine über Parteigrenzen hinaus anerkannte finanz- und wirtschaftspolitische Kompetenz war und ist ein hoher Wert für unsere Partei. Kochs Rücktritt ist würdig, deutlich, ehrlich und selbstbestimmt.

Sicherlich entgeht einem die Häme und Freude seiner Gegner auf Twitter und in den vielen Kommentaren auf Nachrichtenseiten nicht. Das machte den Menschen Koch aus – polarisierend, insbesondere bei unpopulären Entscheidungen ist das akzelerierend. Aber er hatte immerhin eine klare Kante, klare Positionen, klare Themen für die er stand. Das wird der CDU fehlen.

Hier eine kleine Linkschau:

Beste Grüße

Marcus Reif

verfasst durch Marcus K. Reif

Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif