Die aktuelle Jobportalstudie von Profilo zeigt hervorragende Resonanz: 1.047 Unternehmen gaben insgesamt 1.093 Jobportalbewertungen ab. Das Ergebnis in  einem dürren Satz: Kalaydo.de, Stepstone.de und Jobware.de haben die zufriedensten Kunden.

Der Ed Michael’sche “War for Talents” wird sich auch in Zukunft deutlich auswirken und durch das veränderte Medienkonsumverhalten in Richtung sozialer Netzwerke zuspitzen.

HR-Verantwortliche stehen in der Personalrekrutierung vor einer großen Herausforderung und müssen noch mehr Ressourcen (Personal und Zeit) einplanen, um sich im zukünftigen Rekrutierungsmarkt aufzustellen. Nur wenige Unternehmen nutzen soziale Netzwerke zur Rekrutierung. Die Anzahl der Nutzer von Businessnetzwerken mit 38% ist schon jetzt sehr ausgeprägt. Am häufigsten werden klassische allgemeine Online-Jobbörsen (87%) und die eigene Karrierewebsite (73 %) genutzt sowie Print-Stellenanzeigen gebucht (57%).

Die Entwicklung in den nächsten Jahren legt den Fokus auf klassische Online-Jobbörsen, Spezial-Jobbörsen und die eigene Karrierewebsite, gefolgt von Businessnetzwerken, Jobsuchmaschinen und Recruiting-Netzwerken.

Am häufigsten werden zurzeit die großen Jobportale monster.de (61%), stepstone.de (59%) und die arbeitsagentur.de (57%) von den Teilnehmern dieser Studie genutzt, vor dem Businessnetzwerk xing.com mit 42%, jobpilot.de (38%), stellenanzeigen.de (36%) und meinestadt (31%). Und hier muss erwähnt werden, dass kausal monster.de und jobpilot.de identisch sind. Als alter Jobpilot-Kollege freut es mich, dass Jahre nach der Übernahme durch Adecco oder anschl. Monster das alte Modell Jobpilot noch immer Nutzer bindet.

Jobware, als klassisches Jobportal für Fach- und Führungskräfte, nutzen 22% der Teilnehmer, JobScout24 23% und fazjob.net, das Online-Portal der Frankfurter Allgemeinen Zeitung 17%.

Bei den Spezial-Jobbörsen, z.B. für Ingenieure, kann sich ingenieurkarriere (16%) vor ingenieurweb (9%) behaupten. Das Recruiting-Netzwerk experteer wird von 16% der Teilnehmer genutzt, vor placement24 mit noch 8%.

Zufriedenheit mit Online-Jobportalen

Unter den großen, klassischen Online-Jobbörsen kann sich das Portal stepstone.de mit einer Note von 5,62 behaupten, dicht gefolgt von der Paderborner Jobbörse jobware.de mit 5,60 und stellenanzeigen.de mit 5,56.

Mit einigem Abstand folgt jobpilot und im weiteren Verlauf die Portale gigajob, monster und die arbeitsagentur. Jobscout24 erreicht eine durchschnittliche Zufriedenheit von 4,79, obwohl hier die geringe Anzahl an Bewertungen zu beachten ist.

Jobportal Anzahl Bewertungen Durchschnitts-Note
Allgemeine Jobportale    
kalaydo 35 5,73
stepstone 243 5,62
jobware 60 5,60
stellenanzeigen 123 5,56
jobpilot 20 5,39
Durchschnitt   5,28
gigajob 22 5,13
monster 262 4,98
arbeitsagentur 114 4,91
jobscout24 16 4,79
Spezial-Jobportale    
xing 60 5,15
experteer 29 4,91

Weitere Informationen zur Studie auch auf der Profilo-Internetseite:

http://www.profilo.de/jobportal-studien/datenbasis-oktober-2010 

Beste Grüße

Marcus Reif

verfasst durch Marcus K. Reif

Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif