Ich hatte dazu am 4. Februar schon etwas gebloggt unter Monster kauf Hotjobs für 225 Mio. US-$ von Yahoo! Nun meldet Monster, dass die Übernahme abgeschlossen ist. Zum 24. August wurde die mit 225 Mio. US-$ quantifizierte Übernahme abgeschlossen und Hotjobs somit Teil des Monster-Konglomerats.

In der Pressemeldung wird zitiert:

According to Monster, the traffic deal combined with its existing worldwide traffic gives it access to some 43 million unique visitors, “88 percent more than the next largest competitor.” That would be CareerBuilder.

Also Teil der Vereinbarung ist die Lieferung der Jobsuche auf Yahoo in Nordamerika für die nächsten drei Jahre. Über das globale Netzwerk hinweg stehen Monster und Yahoo in Verhandlungen, die Traffic-Kooperation über die geografischen Einheiten Europa, Asien und Lateinamerika auszudehnen.

Monster bedient in den USA mehr als 600 wöchentlich oder täglich erscheinende Nachrichtenblätter und arbeitet für 97 % der Unternehmen aus dem Fortune 1000. Weiter wird in der Pressemeldung zitiert:

“We’re selecting the best products from both organizations to deliver effective solutions…”  That suggests something more than just migrating customers to Monster may be in the works, though it’s hard to imagine what that might be. Yahoo hasn’t invested much in HotJobs in the last few years, so chances are the “best products” are probably job delivery and distribution tools.

Beste Grüße

Marcus Reif

verfasst durch Marcus K. Reif
Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif