Dropbox – Cloud-Automatisierungen

Ich bin ein großer Fan der Dropbox. Und mittlerweile gibt es eine Vielzahl an wirklich interessanten und nützlichen Erweiterungen. Dass die Cloud das beherrschende IT- und Innovationsthema des letzten und aktuellen Jahres ist weiß ja jeder. Ich bin überzeugt, dass die Automatisierung von Abläufen in der Cloud zumindest 2013 bestimmen wird. Mit Dropbox gibt es bereits einen etablierten Anbieter auch für Privatpersonen finanzierbarer Cloud-Lösungen. Ein guter Grund, sich damit mal etwas näher zu beschäftigen.

Habe mir mal die nachfolgenden Cloud-Automatisierungen für die Dropbox angeschaut und nutze diese auch:

Attachments.me – Dateianhänge aus GMail direkt in die Dropbox abspeichern

Ich hatte dies in Firefox als Add-on mal installiert. Leider gab es in meinem Fall ein paar Performance-Auffälligkeiten. Die Tastaturanschläge kamen nicht an. Aber zur Erweiterung: mit Attachments.me und GMail kann man Dateianlagen der E-Mails direkt in die Dropbox speichern. Das erleichtert den Workflow erheblich. Mit dem iPhone geht das ebenso flott, es gibt eine eigene App dafür ;)

Link: attachments.me


DropItToMe – Daten per E-Mail anfordern

Wie oft hat man die Situation, dass jemand eine Datei schicken möchte, die für eine E-Mail aber leider zu groß ist. Die Dropbox ist da das perfekte Tool, wenn die Freigabe und die Konto-Pflicht nicht zwei kleine Barrieren bzw. zwei Mal Aufwand bedeuten würden. Mit DropItToMe erhält man einen wirklich nahe liegenden und einfachen Service. Man verschickt den fest stehenden Link – in meinem Fall www.dropitto.me/marcusreif – und verbunden mit einem Passwort kann mir jedermann bis zu 75 MB Daten in die Dropbox schieben. Super!

Link: dropitto.me


IFTTT – If This Then That

If This Then That ist ein umfangreiches Prozess-Tool, welches nicht ausschließlich für Dropbox entwickelt wurde. Im Wesentlichen kann ich mit diesem Online-Service andere und nahezu beliebige Web-Services miteinander nach Regeln verbinden und einzelne Abläufe automatisieren. Die Recipes oder Rezepte genannt – das sind die automatisierten Abläufe – liegen schon in wirklich umfassender Zahl vor. Ob Facebook, Instagram, Dropbox oder GMail – für viele Bedürfnisse gibt es bereits ein “Rezept”! Habe mal nach GMail und Dropbox gesucht und unter den “Rezepten” findet man unglaubliche 2.918 Dropbox-Recipes. Man wird schnell fündig – oder legt einfach eine neue, individuelle Automatisierung an. Ebenfalls eine klare Nutzungsempfehlung.

Link: ifttt.com

Hier ein paar generelle Beispiele von bestehenden Automatisierungen 


Macdropany

MacDropAny ist eine für mich essenzielle Erweiterung auf dem iMac und den Macbooks. Ich habe eine Vielzahl an verschiedenen Ordnern auf den Macs – z. B. Dokumente, bestimmte Bilder-Ordner usw. – mit MacDropAny zum Dropbox-Ordner hinzugefügt. Diese liegen quasi als Alias dort. Immer wenn im Ordner Dokumente eine neue Datei abgelegt oder eine bestehende aktualisiert wird, liegt diese automatisch auf der Dropbox.

Link: zibity.com/macdropany


Dropbox-Wiki

Ein wunderbares Wiki zu allen Dropbox-Erweiterungen finden Sie hier: dropboxwiki.com


weitere Dropbox-Artikel

Hinweisen möchte ich gerne auf diese Blog-Artikel:

Beste Grüße

Marcus Reif

verfasst durch Marcus K. Reif
Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif