Eine ernstgemeinte Frage, die ich gerne stelle. Habe mir die Zahlen der größten Lebenslaufdatenbanken und der beiden größten sozialen Netzwerke in Deutschland angeschaut. Folgendes “Potenzial” wird dort angegeben:

500.000  deutsche Profile auf linkedin.de
3.100.000  deutsche Profile auf xing.com
250.000  deutsche Lebensläufe auf stepstone.de
160.000  deutsche Lebensläufe auf monster.de

Macht also rund 4 Mio. Sicherlich und höchst wahrscheinlich sind eine Menge an Redundanzen vorhanden, weil Lebenslaufdatenbanken und soziale Netzwerke in ihrer Verwendung nicht vergleichbar sind. Spricht aber weiterhin für ein neudeutsch genanntes Social-Media-Sourcing.

Beste Grüße

Marcus Reif

verfasst durch Marcus K. Reif

Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif