Letzte Woche fand in Frankfurt der jährlichen Potentialpark-Award statt. Zum 11. mal bewertet Potentialpark die Qualität und Güte der Karrierewebseiten hiesiger Unternehmen. Zum zweiten Mal wurde ein neuer Aspekt bewertet, die Online-Kommunikation der Unternehmen insgesamt – der  Index OTaC (Online-Talent-Communication). Nebst diesem OTaC gibt es noch die bestehenden Rangreihen TEWeB (Top-Employer-Web-Benchmark) und APOLLO (Applying online and loving it) sowie S-Com und M-Com. S-Com steht für “Social Network Communication – Facebook, Twitter, Blogs, LinkedIn, Xing, Viadeo”, M-Com für den mobilen Bereich, insbesondere “Responsive Design”.

Potentialparkt befragte rund 30.000 Studierende und Absolventen, weltweit, im Zeitraum Oktober/November 2012, gut 2.000 davon in Deutschland. Von 2.400 Online-Auftritten wurden je 242 Funktionen ausgewertet. Kriterien, wie Übersichtlichkeit, Handhabbarkeit, Feedback-Zeiten oder Vernetzung, waren Kern der Befragung. Schwerpunkt lag auf Wirtschaftswissenschaftlern. Im TEWeB wurden 142 bewertete Unternehmen (letztes Jahr – 2012 – waren es 130, im Jahr 2011 – waren es noch 100) gelistet. Insgesamt hatte man 407 verschiedene Kommunikations-Kanäle analysiert. Und ich erinnere mich noch gut an die vielen Hinweise aus Unternehmen, dass zu diesem Befragungszeitraum einige Bewerber-Dialoge “sehr intensiv” und “ganz anders als sonst” geführt wurden.

Die ersten fünf Preisträger

Gratulation an Fresenius mit Markus Olbert, Deutsche Telekom mit Marc-Stefan Brodbeck, ThyssenKrupp sowie die Allianz mit Dominic A. Hahn. Gut gemacht! ;)

timthumb.php

OTaC – Online Talent Communication Study – Germany

The OTaC Overall Ranking covers employers’ performance across eight major channels: Career Website, Online Application, Social and Professional Networks such as Facebook, Twitter, LinkedIn, Xing and Viadeo, Blogs, Mobile Career Websites and Career Apps.

Freue mich mit dem ganzen Team über einen sensationellen 5. Platz im Ranking! Letztes Jahr erreichten wir den 4. Platz, aber zweifelsohne sind die Abstände unter den Top-Seiten gering. Gönne es allen Arbeitgebern, die es auf das Top-30-Ranking geschafft haben.

Hier die ersten 30 Plätze des Rankings

Company
Ranking 2013
Fresenius 1
Deutsche Telekom 2
ThyssenKrupp 3
Allianz 4
Ernst & Young 5
Daimler 6
Accenture 7
Bertelsmann 8
Bayer 9
Deutsche Post DHL 10
Rohde&Schwarz 11
Bosch 12
BASF 13
BMW 14
Henkel 15
zeb/ 16
Roche 17
Eismann 18
PwC 19
Continental 20
DATEV 21
Postbank 22
Otto 23
Volkswagen 24
Intel 25
Commerzbank 26
Merck 27
Deutsche Bank 28
RWE 29
Siemens 30

Top-Employer-Web-Benchmark

Ernst & Young landet wieder auf dem 6. Platz, den wir 2011 inne hatten, aber 2012 kurz auf dem 10. Platz verweilen durften. Beim Apollo-Ranking springen wir ebenso um 3 Plätze auf einen sehr guten 4. Platz. Offensichtlich ist Ernst & Young das einzige Top-platzierte Unternehmen, welches mit der Oracle’schen Taleo-Lösung arbeitet. Roche folgt auf Platz 16 mit der gleichen Lösung, allerdings einem anderen Frontend.

potentialpark-NEU

Quelle: Saatkorn. Blog von Gero Hesse

Wer die Antwort auf Geros Fragen sucht, wird in seinem Blog fündig. Eine spannende Frage reiße ich hier an:

saatkorn.: Was waren im TEWeB Ranking in 2013 die größten Überraschungen? Wie erklärt sich beispielsweise, dass eine KPMG 13 Pläze verliert? Wurde da nicht in die Karriereseite investiert oder haben alle anderen deutlich mehr gemacht?

Antwort auf saatkorn.com/…karrierewebsites-2013-interview-mit-potentialpark

Interessante Berichte zum Thema:

Beste Grüße

Marcus Reif

verfasst durch Marcus K. Reif
Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif