Die liebe Eva hat dazu einen wunderbaren Beitrag gebloggt. Habe das heute über Twitter gesehen und wollte auch etwas dazu schreiben, nachdem ich nun “schon” fünf Kontakte auf dem neuen Karrierenetzwerk habe. Übrigens alles alte Kollegen aus Monster- und Jobpilot-Zeit. Was mich auch nicht wirklich verwundert, denn das neue Karrierenetzwerk BeKnown ist von Monster!

Auf der Internetseite von BeKnown steht gut verständlich dargelegt, dass die zentrale Plattform das Dashboard ist. Kontakte können einfach hinzugefügt werden, siehe hier:

 Kontakte hinzufügen

Nie war es einfacher, berufliche und private Kontakte zu pflegen.

Mit BeKnown können Sie Freunde und Kollegen zu Ihrem professionellen Netzwerk einladen, selbst wenn Sie nicht mit ihnen auf Facebook befreundet sind. Aber: Privates bleibt privat. Was nur Freunde sehen sollen, ist auf BeKnown niemals sichtbar.

Es ist jetzt auch ganz einfach, Ihre beruflichen Kontakte aus anderen Netzwerken außer Facebook, beispielsweise aus LinkedIn und Twitter, einzuladen, sodass Ihr Netzwerk schneller wächst.

Mit nur wenigen Klicks laden Sie auch Ihre Kontakte über Ihre E-Mail-Konten bei Google Mail oder Yahoo! ein.

Mit wenigen Klicks ist man angemeldet. Mit Facebook-API-Login war ich schnell angemeldet. Man hat anschließend die Möglichkeit, sein LinkedIn-Profil oder das Monster-Lebenslauf-Konvolut zu importieren. Schon ist das Profil gefüllt. Das nun Monster meinen LinkedIn-Account kennt, thematisiere ich hier jetzt mal nicht weiter.
BeKnown ist in 19 Sprachen und für 35 Länder verfügbar. Den Rest lest gerne bei Eva Zils unter online-recruiting.net oder macht euch euer eigenes Bild.

Link: http://apps.facebook.com/beknown und http://www.beknown.com/landing

Beste Grüße

Marcus Reif

verfasst durch Marcus K. Reif

Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif