Ich wundere mich schon seit ein paar Tagen, weshalb ich beim Aufruf diverser Internetseiten eine neue Seite sehe – die Navigationshilfe von T-Online. Völlig unaufgefordert wird diese angezeigt, wenn man Seiten aufruft. Seltsamerweise geschieht dies nicht immer und ist auch nicht einzukreisen. Manchmal sehe ich Seiten mit dem OS Windows Vista nicht, kann parallel aber mit dem Mac darauf zugreifen. Völlig seltsam.

t-online1

Wenn man mal bei der Suchmaschine seiner Wahl nach “T-Online Navigationshilfe” sucht, wird man von wirklich vielen, größtenteils negativen Ergebnissen überrascht. Viele sehen dies als Zensur des Internets an, weil oftmals der DNS zu rigide mit den Anfragen nach Auflösung der Domain xyz.de in die relevante IP umgeht. Andere sehen dadurch eine List von T-Online, durch die auf der “Navigationshilfe” veröffentlichten Alternativen ungefragt Traffic für die eigenen Produkte oder Seitenaufrufe zu generieren. Die Ergebnisse dort sind zur Verfügung gestellt von overture.com. Und sicherlich zahlen die Unternehmen für generierte Klicks, an denen T-Online profitiert. Ist ein Beispiel, wie man Vertrauen verspielt und die Internetgesellschaft gegen sich aufbringt.

Auf teltarif.de habe ich einen guten Beitrag gefunden, der auch erklärt, wie man die “Navigationshilfe” wieder los wird, siehe hier: http://www.teltarif.de/t-online-navigationshilfe/news/33799.html

Im Grunde ganz einfach und hier Stichpunktartig wiedergegeben:

  1. Kundencenter bei T-Online aufrufen unter https://kundencenter.telekom.de/kundencenter/kundendaten/navigationshilfe/
  2. einloggen und den Status auf “ausgeschaltet” ändern
  3. nach dem Speichern wartet man auf die 24-stündige Zwangstrennung oder trennt den Router kurz vom Netz
  4. nach erneutem Aufbau und Zuweisung an den neuen DNS ist die Navigationshilfe wieder weg

t-online2

Sonntags habe ich echt anderes zu tun, als mich von Dingen zu trennen, die ich weder gekauft, gewünscht, installiert oder herbeigebeten habe. Zwangsbeglückung nennt man so etwas!

Beste Grüße

Marcus Reif

verfasst durch Marcus K. Reif

Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif