Lustige Fehlermeldungen
Auf meiner Internetseite www.reif.org ist die Seite mit den lustigen Fehlermeldungen sehr hoch frequentiert. Ein Grund, diese auch hier im Blog zu veröffentlichen. Die Meldungen sind schon seit nunmehr 10 Jahren online und ab und an bekomme ich neue per E-Mail gesendet. Wenn gute Meldungen dabei sind, habe ich sie gerne mit veröffentlicht. Viel Spaß beim Stöbern!
Woher will der das wissen? Aus dem Spiel Creatures  
Philosophen sollte das Programmieren untersagt werden!  
Einige Fehler scheinen offensichtlich zu sein.  
Kleiner Trost: Wenigstens passierte es nicht einfach irgendwo.  
Plug&Play in Aktion: “Ich kenn’ dich, aber ich weiss nicht, wer du bist”  
… der Programmierer Feierabend hatte?  
Microsoft hat endlich die Beschwerden über zu umfangreiche Programme ernst genommen und bringt das neue Officepaket nun in einer stark vereinfachten Version auf den Markt.  
Und auch aus den Fehlermeldungen wurden erfreulicherweise sämtliche unverständlichen Formulierungen entfernt.  
Ein ausgeführter Vorgang? Das war natürlich nicht beabsichtigt!  
Ein Abschiedsbrief der Installationsüberwachung.  
“Es gibt nichts zu tun – ich fang’ schon mal an…”  
27 Jahre, 87 Tage und 35 Minuten – Genügend Zeit, um noch einmal gründlich darüber nachzudenken, ob man seine Daten wirklich kopieren muss. Auch interessant: in welchem Jahrhundert wurde dieser Kopiervorgang gestartet? Ein anonymer User: Vielleicht sehen wir hier den Kopierschutz der Zukunft! Die Industrie sucht doch schon lange nach Möglichkeiten, für bestimmte Daten nur eine einzige Kopie zu erlauben. Das scheint hier weitgehend erreicht zu sein. Vielleicht ist es auch nur eine Spezialsoftware für den öffentlichen Dienst …  
Hier möchte die Installationsroutine offenbar einen besonders fleißigen Eindruck hinterlassen. Ob da mal nicht jemand ein wenig übertreibt?  
Dass auch AOL häufiger mal zu Übertreibungen neigt, ist wenigstens nichts Neues mehr. Vielleicht hätte man auch nur den Programmieren die Prozentrechnung zumindest ansatzweise erklären sollen.  
Was plant dieser Explorer?  
Für die extrem harte Tour: Der Win95 Disk Zerleger. Erhältlich in jedem Baumarkt.  
… während sie mit der linken Hand fünf Eier jonglieren und mit der rechten ihre Bettwäsche wechseln …  
Was sagt uns diese Anspielung? Dass es höchste Zeit wird für deutlich größere Festplatten? Dass man Microsoft nicht suchen muss, weil es sowieso überall ist?  
…  
Und keine Notwendigkeit bezahlen für diesen Übersetzung.  
Von Umschläge zu Umschläge ändern? Das will gut überlegt sein.  
wem wischen wir denn jetzt einen aus?  
Echt löschen? Oder vielleicht doch erst nur mal ein bisschen anlöschen?  
Was soll man dazu sagen?  
Wozu?  
o druck ANNULIEREN zum ignorieren vom ganz programm und machen was vernünftigeres.  
Nun … man könnte darüber nachdenken …  
Wir haben vielleicht die Berechtigung? Und was kostet uns dieser kleine Gefallen?  
??? ???? ????? Morph Man ???????  
So kann man sich auch eine Weile lang beschäftigen.  
Richtig so – irgendwo muss ja auch mal Schluss sein!  
Schön, wenn man gleich zu Beginn auf die wichtigsten Merkmale einer Software hingewiesen wird. Wie würde da wohl die Installation von Windows ME aussehen?  
Einige haben es schon immer geahnt: ein Mac ist einfach kein Computer :)  
Das hätte man sich ja gleich denken können  
Andere Rechner, andere Anforderungen.  
Eine gute Idee: Die Fehler “128″ und “-128″ wurden so gestaltet, dass sie sich gegenseitig aufheben. Schade, wenn dann nur einer von beiden auftritt.  
Manche Operatoren nehmen ihre Arbeit sehr ernst. Big Brother is watching you ;). Danke an Andreas für die Einsendung.  
Erinnert mich an das Bild “Zugang für begabte Schüler”. Oder drücke auf die CPU, während du mit dem Schraubendreher in der Floppy stocherst.  
Soll ich wirklich eine Fehlermeldung erstellen? Danke an Jan für die Einsendung. Dieser Fehler kam bei der Installation von Data Advisor – einem Festplatten Testprogramm von Ontrack – bei dem Versuch auf das nicht vorhandene Diskettelaufwerk zu schreiben.  
Na immerhin eine konkrete Mitteilung, was eigentlich los ist. Danke an Jörg Franzkowiak für das Einsenden.
Der Zeit enorm voraus, CD beschreiben mit 437-facher Geschwindigkeit. Danke an “Redmalm” fürs Einsenden.
Na das ist ja eine Entwicklung. 1450 schuf Gutenberg das gedruckte Werk und Microsoft schubste schon 1602 mp3s durch die Gegend … Danke an Andi fürs Einsenden.
Ja was denn nun? Danke fürs Einsenden an Daniela (Luna)
Na wenn Urks da mal nicht Schabernack mit uns treibt … Danke fürs Einsenden an Matthias
Was will uns diese Hilfe mitteilen? DOS ist eben doch eine andere Welt. Danke fürs Einsenden an Patrick
Aussagekräftiger Fehler beim Aktivieren der gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung. Danke fürs Einsenden an Christoph
Die Frage des Seins … Vielen Dank an Thomas fürs Einsenden

Das hilft! Vielen Dank an Kurt fürs Einsenden.

 

Vielen Dank an Thomas fürs Einsenden

Hast du noch weitere Fehlermeldungen? Dann steht dir das Kontaktformular für die Übermittlung zur Verfügung – nur her damit! Beste Grüße Marcus Reif