Ganz aktuell werden in den Medien die aktuellen Ergebnisse der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) veröffentlicht. Die Forscher haben untersucht, was die Bürger über verschiedene Berufe denken und daraus einen Ansehensindex erstellt.

International genießen Feuerwehrmänner das meiste Vertrauen. Einen deutlichen Ansehensverlust mussten Kirchenvertreter und Marketingfachleute hinnehmen. Auch die Politiker büßten nochmals an Vertrauen ein. Deutlich an Reputation gewonnen haben hingegen Polizisten und Richter. Auch die Banker konnten international ihr Image wieder etwas aufpolieren. Dies zeigen die Ergebnisse der in 19 Ländern durchgeführten Studie „GfK-Vertrauensindex 2010“ der GfK Custom Research.

Vertrauen der Deutschen in einzelne Berufsgruppen in Prozent
Berufsgruppe 2009 2010
Feuerwehr 98 97
Ärzte 89 87
Polizisten 88 86
Lehrer 84 85
Postangestellte 86 84
Richter 79 83
Militär 79 82
Umweltschützer 77 76
Rechtsanwälte 72 72
Marktforscher 73 69
Mitarbeiter bei Wohltätigkeitsorganisationen 66 62
Gewerkschafter 59 59
Banker 63 57
Beamte 57 56
Kleriker 72 55
Marketingfachleute 40 43
Journalisten 43 42
Werbefachleute 35 33
Manager 15 17
Politiker 14 14

Quelle: GfK Vertrauensindex Frühjahr 2010, GfK Custom Research

Ich habe dies im Säulendiagramm veranschaulicht:

Den größten Vertrauens- und Ansehensverlust verzeichnen von 2009 auf 2010 die Kleriker. Nach Käßmann und Mixa – exemplarisch genannt für eine Vielzahl an lokalen und überregionalen Geschehnissen – nicht verwunderlich.

Der Rest hält sich eigentlich, so dass man nur von statistischen Ungenauigkeiten und Schwankungen ausgehen kann.

Beste Grüße

Marcus Reif

verfasst durch Marcus K. Reif
Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif