Neue Studie von Squeaker.net zum Consulting-Nachwuchs:

Consulting-Nachwuchs rechnet mit sportlichen Arbeitszeiten

Sportliche Arbeitszeiten? Ständig unterwegs? Kein Problem. Der Consulting-Nachwuchs hat sich offensichtlich auf das künftige Leben als Unternehmensberater eingestellt. Das ist das Ergebnis der aktuellen „Consulting-Excellence-Studie“ des Karriere-Netzwerks squeaker.net, an der 1.900 Studenten, Absolventen und Professionals teilgenommen haben.

90% der Teilnehmer an der im November und Dezember 2012 durchgeführten Online-Umfrage interessieren sich für Unternehmensberatungen als Arbeitgeber, 54% von ihnen bringen erste Beratungserfahrung in der Branche mit – zum Beispiel in Form von Praktika oder Abschlussarbeiten. Wie sind die Erwartungen der Zielgruppe im Hinblick auf einige Aspekte, die sie im Alltag als Unternehmensberater erwarten? Die große Mehrheit von 80% der Befragten geht davon aus, als Unternehmensberater künftig drei bis vier Tage pro Woche auf Achse zu sein.

Vier-Sterne-Hotel als Standard

Die meisten (67%) erwarten dabei eine Unterbringung in einem Vier-Sterne-Hotel. Was die Erwartungen an die Reiseklasse im Flieger angeht, differenziert der Nachwuchs zwischen Kurz- und Langstreckenflügen. Bei Inlandsflügen geben sich 84% mit der Economy zufrieden, bei internationalen Flügen sind es nur 17%. Im Durchschnitt rechnen die Befragten mit einer 60 Stunden-Arbeitswoche- und ebenso damit, immerhin 25% des Wochenendes mit Arbeit zu verbringen.

Recruitingevents im Ausland auf Beliebtheitsskala ganz oben

Die im Consulting beliebten Segeltouren durch die Ägäis oder ähnliche Recruitingveranstaltungen treffen offensichtlich den Nerv der Zielgruppe: Bei der Attraktivität von Recruitingveranstaltungen landeten „Mehrtätige Veranstaltungen im Ausland“ mit 7,5 von 10 Punkten im Urteil der Zielgruppe auf der Attraktivitätsskala ganz oben. Die weniger aufwändigen „Fallstudien-Workshops im Büro der Firma“ sind ihnen mit 7,0 Punkten jedoch dicht auf den Fersen. Weit abgeschlagen erreichen hingegen „Recruiting-Kontaktmessen“ nur 4,6 Punkte. Inhaltlich stehen vor allem „Zielgruppenspezifische Formate“ hoch im Kurs, die sich an bestimmten Studiengängen orientieren (7,2 Punkte).

Top-Kriterien der Arbeitgeberwahl: Kollegen, Kultur, Arbeitsinhalte

Die „Consulting Excellence-Studie“ hat squeaker.net in diesem Jahr zum 2ten Mal veröffentlicht. Im Vergleich zum Vorjahr zeigten sich die Präferenzen der Zielgruppe bei den Kriterien für die Arbeitgeberwahl im Consulting weitgehend stabil. Bei der Frage „Wie wichtig sind dir die folgenden Kriterien bei der Arbeitgeberwahl?“ konnten die Teilnehmer insgesamt 20 Kriterien auf einer Skala von 1 bis 10 (sehr wichtig) bewerten. Wie schon im Vorjahr schafften es die Kriterien „Kollegen“ (8,2), „Unternehmenskultur“ (8,1) und „Intellektuell stimulierendes Arbeiten“ (7,9) auf die vorderen drei Ränge.

Ranking der Consulting-Arbeitgeber

Ebenfalls nur leichte Verschiebungen gab es bei der Präferenzordnung innerhalb der verschiedenen Arbeitgeber im Consulting: „Bei welchem Unternehmen planst du, dich zu bewerben?“ Bei dieser Frage ergibt sich folgendes Bild*:

Bildschirmfoto 2013-04-19 um 15.19.16

Unternehmen können eine Zusammenfassung der Studie und eine firmenspezifische Auswertung per E-Mail bestellen: daniel.krewet@squeaker.net.

squeaker.net engagiert sich seit Jahren intensiv für branchenspezifische Informationen und Tipps zur Karriere im Consulting. Im Januar 2013 ist die Neuauflage des Klassikers „Das Insider-Dossier: Bewerbung bei Unternehmensberatungen“ erschienen.

Consulting-Studie: squeaker.net/…/PI_Consulting_Excellence_Studie-2013 (PDF)

Beste Grüße

Marcus Reif

verfasst durch Marcus K. Reif
Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif