Jobscout24 hat seine Nutzer befragt: Wie bewerbt ihr euch am liebsten?

Das Ergebnis: Lediglich 24 Prozent von knapp 2.000 JobScout24-Nutzern bewerben sich am liebsten „klassisch per Post“. Insgesamt drei Viertel aller Befragten hingegen nutzen für ihre Bewerbung verschiedene Online-Kanäle. Mit einem Anteil von 60 Prozent ist die E-Mail-Bewerbung der unangefochtene Spitzenreiter. Auf dem zweiten Platz liegt die Bewerbung direkt aus dem Online-Stellenbörsen-Account heraus mit immerhin 10 Prozent. Platz drei nimmt die Bewerbung via Bewerbungsmaske auf der Homepage des Unternehmens der Wahl ein. Bis dato wenig verbreitet hingegen ist die Nutzung von Social-Media-Kanälen, wie Twitter oder Facebook: Nur jeweils 1 Prozent der Umfrageteilnehmer entscheidet sich bevorzugt für eine dieser beiden Varianten.

Die Zeiten, in denen Jobsuchende die Samstagsausgaben der Tageszeitungen durchforstet haben, um dort nach interessanten Stellenangeboten zu suchen, gehören offensichtlich immer mehr der Vergangenheit an. Bewerber suchen heute online. Und konsequenterweise bewerben sich die meisten von ihnen auch online. Nach wie vor dominiert allerdings die fast schon als „klassisch“ zu bezeichnende E-Mail-Bewerbung, denn sie kombiniert den Gestaltungsspielraum der Bewerbungsmappe mit dem Bequemlichkeitsfaktor der Online-Bewerbung. Eines wird in jedem Fall deutlich: Obwohl Social Media in aller Munde ist, steckt die “soziale” Bewerbung ebenso in den Kinderschuhen, wie die Nutzung einer eigenen Bewerbungs-Homepage.

Quelle: Jobscout24.de

verfasst durch Marcus K. Reif
Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif