April 23, 2010 Alles!, Politik Keine Kommentare

Auf der Jahreshauptversammlung der CDU Flörsheim am Main am Donnerstag, dem 12. November 2009, verkündete der Partei- und Fraktionsvorsitzende Marcus Reif die Entscheidung der Fraktion, dem bei einem Amoklauf tragisch ums Leben gekommenen Flörsheimer Gisbert Beck zu gedenken. Nach der Kranzniederlegung im letzten Jahr durch die CDU zum 25. Jahrestag dieser unfassbaren Ereignisse geht die CDU einen Schritt weiter. Mit einem einstimmigen und somit überparteilichen Beschluss in der Stadtverordnetenversammlung wurde dieses Zeichen für Zivilcourage ermöglicht.

Am heutigen Freitag, dem 23. April 2010, wurde dann um 15:30 Uhr gemeinsam mit Staatssekretär Boris Rhein, CDU, Bürgermeister Antenbrink, Stadtverordnetenvorsteher Odermatt, der Witwe Liesel Beck mit Angehörigen und mir der Kreisel offiziell eingeweiht.

Der neu geschaffene Kreisel in der Wickerer Straße am Baugebiet Kirchgewann wurde nach Gisbert Beck benannt. Etliche Rückmeldungen aus der Bevölkerung sowie – zu unserer Überraschung – von Zeitzeugen bekräftigen uns darin, den Geschehnissen in Eppstein-Vockenhausens Freiherr-vom-Stein-Schule in einem würdigen Maße zu erinnern und zu gedenken.

Solche Geschehnisse müssen Warnung sein. Viele Rückmeldungen, die wir als CDU erhalten haben, sagen, dass der Amoklauf mit dem schrecklichen Resultat noch nicht verarbeitet ist. Zeitzeugen berichten von den Geschehnissen und danken für die Erinnerung an einen hilfsbereiten Polizisten, der unbewaffnet zur Hilfe eilte und tragisch den Tod fand.

Möge diese Namensgebung ein Zeichen sein für fried- und respektvolles Miteinander und Zivilcourage.

Marcus Reif

Partei- und Fraktionsvorsitzender
CDU Flörsheim am Main

Hier einige Impressionen!

verfasst durch Marcus K. Reif
Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif