Mein Gott, wie lange ist das her. Und es war kein Aprilscherz, sondern ein guter Start eines ehemaligen Start-ups in die börsennotierte New-Economy. Ich erinnere mich noch gut an den 6. April 2000. Die WKN 514170 konnte damals jeder bei Wallstreet-Online auswendig in die Kurssuche eintragen. Ich stand mit allen Kolleginnen und Kollegen im neuen Bad Homburger Büro im großen Sozialraum im Souterrain. Wir waren sicherlich 150 Leute dort. Auf der Videoleinwand liefen die Börsennachrichten mit der Live-Schaltung nach Frankfurt zum Parketthandel an der Börse. Die beiden Firmengründer, Dr. Roland Metzger und Lothar Risch, standen im Scheinwerferlicht. Die Aktie der Jobs & Adverts AG gingen an die Börse.

Die Aktie ging zum Ausgabepreis von 23,- EUR an den Markt. Ich glaube, dass im Pre-IPO mal ein Ausgabepreis von rund 28,50 EUR im Raum stand. Aber trotzdem, für ein NEMAX-notiertes Unternehmen aus der New-Economy waren die 23,- EUR ein echt großer Erfolg. Seit Bookbuilding ging der Nemax allerdings um 25 % runter. Also eine durchaus angespannte Zeit für einen Börsengang. Das Resultat haben viele New-Economy-Unternehmen hart erlebt und sind heute Geschichte. Jobpilot ist eine der erfolgreichen …

2,9 Mio. Aktien wurden ausgegeben. Mit den 77 Mio. EUR sollte die Internationalisierung weiter voran getrieben werden sowie in Marketingaktivitäten, den Ausbau von Infrastruktur und Technologie sowie gezielte Akquisitionen investiert werden. Aber die Geschichte erzähle ich mal an einer anderen Stelle.

Nur knapp zwei Wochen danach brach die Nasdaq und der Dow Jones schwer ein. Der Technologie-Index gab um fast 10 % nach. Die Aktie von Jobs & Adverts wurde damals schwer gebeutelt. Aber diese Entwicklung zu erzählen, wäre rekursiv. Das folgende Chart erzählt ziemlich gut den Verlauf und Untergang des NEMAX:

Der NEMAX stand zum Jahreswechsel 2000 auf 2001 auf dem höchsten Niveau. Der schmähliche Absturz und damit das Ende vieler Geschäftsmodelle und -Träume kam dann Mitte 2002. Trotz allem eine wunderbare Zeit.

Beste Grüße

Marcus Reif

verfasst durch Marcus K. Reif
Passionierter Personaler, engagierter Kommunalpolitiker, stolzer Vater und treuer Eintracht-Frankfurt-Fan. Erfahren Sie mehr über mich auf meiner Profilseite. Freue mich auf den Dialog! Und bis dahin gibt es Neues auf Twitter @marcusreif